COVID-19 und Morbus Osler - Update 14.02.2022

Fragen an den Vorstand beziehen sich häufig darauf, ob Morbus-Osler- Betroffene eine besondere Risikogruppe für COVID-19 sind.
Viele Fragen beziehen sich auf das Tragen (bzw. nicht Tragen) von Masken und zu Impfungen.

Generell kann man sagen, dass der Morbus Osler an sich kein besonderes Risiko birgt an COVID-19 zu erkranken, bzw. schwerere oder leichtere Krakheitsverläufe zu haben.
Das tragen von Masken ist in der Regel nicht problemarisch.
Es sind keine allgemeinen Besonderheiten bei Morbus Osler bekannt, die von Impfungen abraten liessen.

Prof. Dr. Urban Geisthoff hat hierzu wichtige Informationen zusammengestellt.

Lesen zu den grundsätzlichen Zusamenhängen hier

und zu speziellen Themen im Zusammenhang mit Impfungen  hier.

Bei der Vielzahl unterschiedlicher Auswirkungen des Mobus Osler auf den Einzelnen kann es aber sein, dass die jeweils behandelnden Ärzte aufgrund individueller Symtome zu anderen Einschätzungen kommen.

Und ebenso können Morbus-Osler-Betroffene  auch zu den besonderen Riskogruppen (Alter, Erkrankung an Lunge, Leber, Kreislauf) gehören können.
Auch hier können nur individuelle Zuordnungen erfolgen.

EURORDIS (die europäische Organsiationen für Menschen mit seltenen Erkrankungen)
hat sich speziell mit den Auswirkungen der Pandemie beschäftigt:

Umfrage zu den Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf Menschen mit seltenen Erkrankungen

In einer Umfrage vom März bis Mai 2020 wurden hierzu Daten erhoben, wie Betroffene seltener Erkrankungen die Pandemie erlebt haben (siehe Bericht im Rundbrief).
EURORDIS hat die Ergebnisse in deutscher Sprach Online gestellt.

 Umfrageergebnisse deutsch

globales Dashboard

 

Kontakt

Morbus Osler Selbsthilfe e.V
Scherenbergstr. 6
10439 Berlin

Telefon 0800 - 723 60 44
(für Anrufe aus dem deutschen Netz kostenlos)
Email ed.relso-subrom@ofni

Spenden für die Selbsthilfe

Spendenkonto der Morbus Osler Selbsthilfe e.V.
IBAN DE16 3106 0517 7600 9370 19
BIC    GENO DE D1 MRB

Nebenbei Gutes tun beim Amazon Shopping: einfach nur über diesen Link einloggen und wie gewohnt einkaufen. Dafür werden 0,5% des Betrags an unseren Selbsthilfeverein gespendet.

Sich und anderen etwas Gutes tun! Mit einem Einkauf über gooding ist das ganz einfach. Bei gooding sind aktuell über 1.900 Shops registriert. Mit diesem Link Gooding kommst Du zu der entsprechenden Übersicht. Du kannst aber auch die Toolbar installieren. Dann wirst Du bei einem der nächsten Einkäufe in einem der Partnershop gefragt für welchen Verein Du spenden willst. Wenn Du Dich dort registrierst, kannst Du gleich Morbus Osler Selbsthilfe e.V. auswählen. Viel Spaß beim shoppen!